Wann Auswuchten?

25 Okt

Wann Auswuchten?

Argumente zum Auswuchten von Rädern nach Erstmontage und Wechsel

Der Bundesverband Reifenhandel (BRV) hat gemeinsam mit einigen Fahrzeugherstellen die Technische Notwendigkeit des Auswuchtens betrachtet. Fazit der Reifenexperten: Nicht nur nach der Montage des Reifens auf der Felge, sondern auch nach der Einlagerung müssen alle Räder gewuchtet werden.

Der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. (BRV) hat sich zum Thema Auswuchten an die Hersteller Audi, BMW, Mercedes, Porsche und VW gewandt. Diese haben in den Statements die Notwendigkeit des Auswuchtens für Sicherheit, Komfort und Fahrzeuglebensdauer unterstrichen. Eine Unwucht von 10g wirkt fliehkraftbediengt bei 100km/h wie 2,5kg. Bei höheren Geschwindigkeiten wirkt 10g Unwucht noch stärker aus. So beanspruchen bei 200km/h ca. 10kg zusätzlich Rad- / Reifen, Radlager, Achsaufhängung und Karosserie.

Wir das Rad nach der Erstmontage des Reifen ausgewuchtet, so ist die Gleichförmigkeit des Reifen gewährleistet. Die Gleichförmigkeit Rad-Reifen Kombination können sich jedoch im Alltag ändern. Fahrten über Bordsteinkanten, Anfahrschäden oder das Ablösen der Ausgleichgewichte können das Gleichgewicht beeinträchtigen. Zur Erkennung dieser Beeinträchtigungen ist eine reine Sichtprüfung der Räder, zum Beispiel nach der Einlagerung, nicht ausreichend. Nur die Überprüfung der Räder mittels Auswuchtmaschine stellt sicher, dass sich das Fahrzeug in einem „technisch einwandfreien“ Zustand befindet.